• 089
  • 088
  • 087
  • 086
  • 085
  • 067
  • 066
  • 064

Herzlich willkommen auf meiner 'Brigitte-Devaia ART' Internetseite

 

 

Das neuste Gemälde

 »Jenseitiger Berggarten «

Das Gemälde zeigt einen Berggarten in unserer jenseitigen Heimat. Wenn wir eines Tages unseren menschlichen Körper beim Sterben verlassen, leben wir in unserer jenseitigen Heimat weiter, in der wir atemberaubend schöne Landschaften vorfinden. Viele von uns erinnern sich an sie und nennen sie die Landschaften unserer Seele oder kurz 'Seelenlandschaften'.

 

Viel Freude und innere Berührung wünsche ich beim Betrachten des Gemäldes

Brigitte Devaia ART Jenseitiger Berggarten

 

 

image

Ein Verlag, der mehr Himmel auf die Erde bringen möchte... 

weiterlesen

 

 

 

 

Einladung zum Weihnachtsbuch-Projekt 2019

 

Brigitte Devaia ART Weihnachtsbuch 2019

 

Möchtest Du mit DEINER Weihnachtsgeschichte am Weihnachtsbuch 2019 mitwirken?

Möchtest Du Deinen Kindern und Enkeln aus einem Buch vorlesen, in dem auch DEINE Geschichte steht?

Wir freuen uns über Deine Teilnahme! Es ist nicht nötig, dass Du über Schreibtalent verfügst. Außerdem entstehen weder Kosten noch Verpflichtungen für Dich.

weiterlesen

 

 

 

 

  

 

Gemälde Umalionn

  »Umalionn - Die Beschützerin«

Ein kraftvolles Schutzgemälde für eine herausfordernde Zeit der Wandlung!

Die Wesenheit und ihre violett-goldene Farbschwingung berühren die Bereiche Würde, Licht, Liebe, Schutz, Tierschutz, Kinderschutz, Ermächtigung, Befreiung und Umwandlung. Die bunten, regenbogenfarbenen Borten des Gewandes wirken in unsere Hoffnung und Lebensfreude hinein.

 

Brigitte Devaia ART Umalionn die Beschützerin vollbild

Brigitte Devaia ART Umalionn die Beschützerin Auschnitt

Brigitte Devaia ART Umalionn die Beschützerin Auschnitt Gesicht

Brigitte Devaia ART Umalionn die Beschützerin Auschnitt Vogel

 Jetzt als Keilrahmendruck erhältlich!

 

 

                       

AKTUELL

Große gemeinsame Meditationen

weiterlesen

 

 

  

 

Gemälde Engelheilgarten

 

Der Engelheilgarten ist ein Heilgemälde. Er öffnet Seelentüren in eine höhere Realität. Das Gemälde strahlt in diesen unruhigen und aufwühlenden Zeiten wohltuende Ruhe und Frieden aus. Und es erinnert uns daran, dass wir von Engelwesen behütet sind, dass wir eine himmlische Heimat haben, aus der wir kamen und in die wir eines Tages wieder hinüberwechseln werden und dass von dort viel Licht-, Liebes- und Heilkraft zu uns fließt. 

Zwei Jahre lang dauerte die Arbeit an diesem riesigen Gemälde. Ich malte in Phasen von jeweils immer wieder zwei bis drei Tagen. 

Brigitte Devaia ART Engelheilgarten homepage

Brigitte Devaia ART Engelheilgarten Ausschnitt

Brigitte Devaia ART Engelheilgarten Ausschnitt Engel

Brigitte Devaia ART Engelheilgarten Ausschnitt Liebespaar

Brigitte Devaia ART Engelheilgarten Ausschnitt Tempel

Brigitte Devaia ART Engelheilgarten Ausschnitt Pavillon

Brigitte Devaia ART Engelheilgarten Ausschnitt Rehkitz

Jetzt als Keilrahmendruck erhältlich!

 

 


 

"Das Schöne bewundern,
Das Wahre behüten,
Das Edle verehren,
Das Gute beschließen;
Es führet den Menschen,
Im Leben zu Zielen,
Im Handeln zum Rechten,
Im Fühlen zum Frieden,
Im Denken zum Lichte;
Und lehret ihn vertrauen
Auf göttliches Walten
In allem, was ist:
Im Weltenall,
Im Seelengrund."

Rudolf Steiner

 

 

"Wär nicht das Auge sonnenhaft,
die Sonne könnt es nie erblicken;
Läg nicht in uns des Gottes eigne Kraft,
wie könnt uns Göttliches entzücken?"

Johann Wolfgang von Goethe

 

"Gott wünscht, dass wir den Tieren beistehen,
wenn sie unserer Hilfe bedürfen.
Ein jedes Wesen in Bedrängnis
hat gleiche Rechte auf Schutz!"

Heiliger Franziskus, Franz von Assisi

 

"Gott kann nicht geschaut werden,
sondern wird durch die Schöpfung erkannt."

Hildegard von Bingen

 

 

Brigitte Devaia Jost Jeschua Jesus 

Jesus kam in ein Dorf und sah dort eine kleine Katze, die herrenlos war, und sie litt Hunger und schrie zu ihm. Er nahm sie hoch, hüllte sie in sein Gewand und ließ sie an seiner Brust ruhen. Und als er durch das Dorf ging, gab er der Katze zu essen und zu trinken. Sie aß und trank und zeigte ihm ihren Dank. Er gab sie einer seiner Jüngerinnen - einer Witwe mit Namen Lorenza - und sie sorgte für sie. Und einige aus dem Volk sagten: "Dieser Mann sorgt für alle Tiere. Sind sie seine Brüder und Schwestern, dass er sie so liebt?" Und er sprach zu ihnen: "Wahrlich, diese sind eure Mitbrüder aus der großen Familie Gottes, eure Brüder und Schwestern, welche denselben Atem des Lebens von dem Ewigen haben. Und wer immer für einen der Kleinsten von ihnen sorgt und ihm Speise und Trank gibt in seiner Not, der tut dieses mir, und wer es willentlich duldet, dass eines von ihnen Mangel leidet, und es nicht schützt, wenn es misshandelt wird, lässt dieses   Übel zu, als sei es mir zugefügt. Denn ebenso wie ihr in diesem Leben getan habt, so wird euch im kommenden Leben getan werden." (apokryphes Evangelium, Urevangelium)